Potentialanalyse

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern dem Bergischen Institut für Weiterbildung GmbH und der WIPA Wuppertal GmbH führen wir seit 2017 für Wuppertaler Schüler*innen die Potentialanalyse nach dem Düsseldorfer Modell durch. An ein oder zwei Tagen beobachten pädagogisch geschulte Erwachsene die Schüler*innen bei der Umsetzung der sechs handlungsorientierten Übungen. Beobachtet werden viele Kompetenzen aus dem personalen, sozialen und methodischen Kompetenzbereich. Die ermittelten Stärken werden dann in einem Auswertegespräch in der Schule mit Hilfe der schriftlichen Zusammenfassung – dem Zertifikat -  erläutert. Die Übungen und die Interessen werden dabei  verschiedenen Berufsbereichen (RISASEC-Modell) zugeordnet.

Die Potenzialanalyse ist als erster pädagogischer Impuls zur Beruflichen Orientierung zu verstehen, in dem ausschließlich Stärken/Kompetenzen und Interessen der/des Schülers*in, niemals Defizite, in einen beruflichen Kontext gesetzt werden.

Alles Infos erhalten hier als Download.

Berufliche Orientierung

Berufsfelderkundung
Lager
  • Einführung: Aufbewahren - Verwalten - Kommisionieren - Verpacken
Elektro
  • Es werde Licht - baue deine eigene Gurkenglas-Solarlampe
Metall
  • Schlüsselanhänger aus Metall
Technik
  • 3D-Rapid Prototyping (3D-Druck)
Theater
  • Einführung ins Schauspiel mit wenigen Worten
Soziales
  • Gemeinsam statt einsam
Verkauf
kommt dazu in 2021


Praxiskurse
Kunst/ Kultur
  • Theatermasken bauen
  • Schauspiel mit wenigen Worten
Elektro
  • Planen und Installierern - moderne Haus-Elektroinstallation
Lager
  • Aufbewahren - Verwalten - Kommisionieren - Verpacken
Metall/ Technik
  • Einführung in das Thema Rapid Prototyping
  • Bau eines Fahrzeugfunktionsmodells
Wirtschaft/ Verwaltung
  • Gesucht-Gefunden: Personalmanagement im gewerblich-technischen Bereich
  • Office verstehen und anwenden
Berufsfeldübergreifend
  • Master of communication

Ferienkurs
Berufsfeldübergreifend
Deine Idee – dein Produkt: modernes Produktdesign mit 3D- Druck
Dieser Praxiskurs vermittelt die Entstehung eines Protypen. Eigene Skizzen werden vom Papier per CAD in ein 3D-Modell umgesetzt. Von dort aus wird der Prototyp als 3D-Durck ausgegeben. Parallel dazu werden per Handfertigkeiten die Prototypen in der Werkstatt unter Anleitung hergestellt. Die entstandenen Werkstücke dürfen mit nach Hause genommen werden.

Der Kurs findet statt vom 12.10.2020 bis 16.10.2020 von 9 bis 16 Uhr.

Alles Infos erhalten hier als Download.

Um Ihnen auf unserer Website die bestmögliche Erfahrung zu bieten, setzen wir 3rd Party Cookies ein. Mit Klicken des 'Akzeptieren' Buttons stimmen Sie der Nutzung zu. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit ändern.