Aktuelles




Exkursion UPS Paket-Sortierzentrum am Flughafen Köln-Bonn

Oktober 2017

Unsere Umschulungsgruppe Fachkraft für Lagerlogist informierte sich über moderne Logistikdienstleistungen, die von UPS am Flughafen Köln/Bonn für den europäischen Markt angeboten werden.

Am Flughafen Köln/Bonn betreibt UPS ein internationales Paket-Sortierzentrum,in dem sämtliche Sendungen für oder aus Europa umgeschlagen werden. Die Sortierkapazität beträgt seit März 2014 190.000 Sendungen pro Stunde, wobei die Hauptsortierzeit zwischen 23.00 und 2.30 Uhr liegt. Jede Nacht fliegen 37 Flugzeuge das UPS Air Hub Köln/Bonn an.

Der UPS Air HUB wurde 1986 eröffnete und verfügt über mehrstöckig verlaufende Paketbänder mit einer Länge von etwa 3,5 Kilometern. Nach Erweiterung der Anlage erhöht sich die Förderbandläe auf insgesamt 7,5 Kilometer. Das Transportsystem der gesamten Anlage wird in der zweiten Ausbaustufe mit Paketvereinzelung und Paketsortierung rund 40 Kilometer umfassen.

Das Gebäude ist ca. 75.500 m² groß und mit 6.000 Motoren und Antrieben ausgestattet. Ca. 2.100 Mitarbeiter beschäftigt UPS an diesem Standort.


Hightech-Schulungszentrum in W-Heckinghausen eröffnet!

Juli 2017

Wuppertal – Am 04.07.2017 um 15:00 Uhr findet in den Räumen der Konzept Bildung und Services GmbH die Eröffnung des 1. Wuppertaler Haas Technical Education Center (HTEC) statt. Es ist das 105. Haas Technical Education Center (HTEC) in Europa und das zehnte in Deutschland.

HTEC ist eine anerkannte Bezeichnung, die Haas für Schulen mit hervorragender CNC-Ausbildung verwendet.

Die beiden Geschäftsführer der Konzept Bildung und Services GmbH, Frank Dieckmann und Albert Hagemann, erklären: „Wir haben ein Lernumfeld geschaffen, auf das unsere Schulungsteilnehmer und Mitarbeiter gleichermaßen stolz sind. Mit Haas haben wir einen verlässlichen Partner gefunden, der es uns ermöglicht, Weiterbildungsangebote auf Hightech-Niveau anzubieten.“

Die Veranstaltung wird eröffnet durch den Rektor der Bergischen Universität, Herrn Prof. Dr. Lambert T. Koch und durch einen Repräsentanten der Firma Haas. Die Veranstaltung endet um ca. 16:30 Uhr.

Einladung als PDF zum downloaden. Bericht des IHK Magazins Bergische Wirtschaft.


Weiterbildungslehrgang

Juni 2017
Bild

Der Wuppertaler Zangenhersteller Knipex startet ab Juni eine Weiterbildungsmaßnahme, mit der auch der zukünftige Fachkräftebedarf gedeckt werden kann. 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter starten bei der Konzept und Services GmbH einen Prüfungsvorbereitungslehrgang zum Maschinen- und Anlagenführer/in (IHK). Ein Teil der Weiterbildungskosten wird über das Programm der Agentur für Arbeit "WeGebAu" finanziert.


Girlsday 2017

Mai 2017



Tag der Ausbildung

April 2017

Schüler und Schülerinnen einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme informierten sich über neue Produktionsverfahren in der Metallindustrie. Sie erhielten Einblicke in die Themen 3 D Rapid Prototyping und CNC Technik.
Besonders die junge Dame konnte überzeugen. Sie konstruierte am PC mit Hilfe einer CAD-Software ein Übungsstück mit ihren Initialen. Das Highlight war natürlich als sie anschließend das Teil auf unserem 3-D Drucker ausdruckte und in den Händen hielt.
Die jungen Herren auf den Fotos beschäftigten sich bevorzugt mit den CNC Maschinen.


3D-Netzwerk

März 2017

Die Konzept Bildungs und Services GmbH ist nun Mitglied in Deutschlands stärksten 3D-Anwendernetzwerk. Dieses Netzwerk ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung Solingen. Ziele der Initiative sind das Vorantreiben der gemeinsamen Nutzung von Informationen sowie Know-How und Kapazitäten zur Additiven Fertigung (3-D Druck) am Standort Solingen und Umgebung, um somit wirtschaftliche Vorteile für die Netzwerkteilnehmer zu erzielen. Dabei soll Transparenz über die vorhanden Kapazitäten hergestellt werden sowie eine verstärkte Einbindung weiterer Unternehmen erfolgen.


Weiterbildungsprämien

Februar 2017

Die Arbeitsagenturen und die Jobcenter weisen darauf hin, dass eine erfolgreiche Teilnahme an einer Umschulung mit einer Weiterbildungsprämie belohnt werden kann.

Wenn Sie ab dem 1.8.2016 mit einer Umschulung beginnen, können Sie Weiterbildungsprämien erhalten. Die Prämien werden für das Bestehen von Zwischen- und Abschlussprüfungen gezahlt:
Die Prämie für das Bestehen der Zwischenprüfung beträgt 1.000 Euro. Voraussetzung ist, dass in den jeweiligen Berufsgesetzen oder Ausbildungsverordnungen eine Zwischenprüfung festgelegt ist. In Berufen mit gestreckter Abschlussprüfung (z.B. im Bereich der industriellen Metall- und Elektroberufe) gilt für die Prämienzahlung der erste Teil der Abschlussprüfung als Zwischenprüfung.
Die Prämie für das Bestehen der Abschlussprüfung beträgt 1.500 Euro.
Um die Prämie zu erhalten, müssen Sie Ihrer Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter einen Nachweis über das erfolgreiche Bestehen einer Zwischen- und Abschlussprüfung vorlegen (z.B. durch Vorlage einer Zeugniskopie).
Berücksichtigen Sie aber bitte, dass eine Prämienzahlung nur möglich ist, wenn die Umschulung in einem Ausbildungsberuf erfolgt, für den eine Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren festgelegt ist.