Aktuelles


START NRW qualifiziert Fachkräfte bei Konzept Bildung und Services GmbH

April 2018

Für Arbeitnehmer, die in ihrem Beruf keine Ausbildung erworben haben, ist es auf dem Arbeitsmarkt deutlich schwerer sich zu etablieren als für Menschen mit Berufsausbildung. Um den eigenen START NRW Mitarbeitern eine bessere Chance in ihrem Beruf zu ermöglichen, qualifiziert der Personaldienstleister seine Arbeitnehmer zu Facharbeitern. Dabei kooperiert er mit Bildungsträgern wie dem Weiterbildungszentrum Konzept Bildung und Services. Durch diesen gemeinsamen Einsatz wird dem Fachkräftemangel in NRW entgegengewirkt. Für das besondere Engagement wurde START NRW für sein Modell der Qualifizierung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im letzten Jahr ausgezeichnet.

Wer heutzutage keine abgeschlossene oder anerkannte Ausbildung vorweist, kommt oftmals über eine Helfertätigkeit nicht heraus. START NRW ermöglicht mit seinen maßgeschneiderten Weiterbildungsmaßnahmen seinen Zeitarbeitnehmern sich fachlich in ihrem Beruf zu qualifizieren. „Unser Engagement im Bereich der Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen sichert auch das Fachkräfteangebot in NRW“, betont Gabriele Wolff, START NRW Niederlassungsleiterin in Leverkusen. „Denn Fachkräfte werden in allen Berufsbereichen dringend gesucht. Mit einem Facharbeiterbrief ist es für unsere Mitarbeiter später leichter, eine dauerhafte Beschäftigung zu finden. Das gelingt bei über 70 Prozent.“ Im Jahr 2017 wurden 80 Personen qualifiziert und werden dieses Jahr und Anfang 2019 ihre Prüfung in sechs verschiedenen Berufen ablegen.

Gemeinsam zur Fachkraft
Wer in das Qualifizierungsprogramm passt, prüft START NRW in Einzelgesprächen und mit Eignungstests. So wird festgestellt, ob eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter die nötigen Eigenschaften sowie die notwendige Motivation mitbringt. Das duale System stellt hohe Ansprüche: Neben dem Beruf muss der Mitarbeiter für sechs Monate rund 150 Unterrichtsstunden und ebenso viel Zeit im Selbststudium aufbringen, um die hohen Anforderungen der IHK-Prüfung zu bestehen. Gemeinsam mit den jeweiligen Arbeitgebern bereitet der Personaldienstleister seine Mitarbeiter intensiv auf die Prüfungen vor. Die anfallenden Kosten dafür trägt START NRW.

Yakub Aydin hat es geschafft. Während seiner sechsmonatigen Qualifizierung von START NRW, hat er seine Externenprüfung vor der IHK-Wuppertal-Solingen-Remscheid abgelegt und den Facharbeiterbrief „Maschinen- und Anlagenführer“ erworben. „Für gering qualifizierte Menschen ist die Externenprüfung eine gute Möglichkeit, einen anerkannten IHK-Abschluss zu erhalten,“ so Horst Wunderlich, Vorsitzender des Prüfungsausschusses der IHK-Wuppertal-Solingen-Remscheid. „Für Facharbeiter erhöht sich die Arbeitsplatzsicherheit, die berufliche und private Anerkennung sowie das Entgelt.“

Praktisch ausgebildet wurde Aydin im Weiterbildungszentrum Konzept Bildung und Services in Wuppertal, bei der Prüflinge von START ihr fachliches Wissen an Maschinen üben können. „Nicht jeder Prüfling hat die Möglichkeit, in seinem Betrieb an echten Maschinen bestimmte Arbeitsabläufe zu trainieren“, sagt Frank Dieckmann, Geschäftsführer bei Konzept Bildung und Services. „Wir bereiten sie solide auf ihre Prüfungsaufgaben vor.“


Besuch der Übungswerkstatt beim Tag der Logistik Neuss 19.04.2018

April 2018

Am Tag der Logistik erlebten die TeilnehmerInnen die Vielfalt der Organisationen aus Industrie, Handel und Dienstleistung. Einige TeilnehmerInnen nahmen an den Angeboten zur Logistik teil. Das Angebot „Gabelstaplerfahren“ und eine Logistik - Rallye gaben ihnen einen realitätsnahen Eindruck von regulären Arbeitsabläufen in der Logistikwelt. Die Neusser Informationsveranstaltung nutzten einige TeilnehmerInnen zur Kontaktaufnahme zur Erlangung eines Ausbildungsplatzes, die von namhaften Speditionsunternehmen angeboten wurden.


Zeitarbeitsmesse Wuppertal am Mittwoch, den 07.03.2018

März 2018

Am Mittwoch, den 7. Mai fand in Wuppertal eine Stellenbörse der Leiharbeitsbranche in der Historischen Stadthalle statt. TeilnehmerInnen der Übungswerkstatt erkundigten sich am Infostand der Leiharbeitsfirmen nach potenziellen Arbeitsplätzen. Die TeilnehmerInnen profitierten den Tag und erkundigten sich nach den Arbeitskonditionen, wie Bezahlung, Arbeitszeit und Kündigungsfristen.


DCH Container Hafen Düsseldorf

März 2018

Gewerkgebundene Exkursionen bilden einen Bildungsbestandteil in der Übungswerkstatt. Im Düsseldorfer Containerhafen gewannen die TeilnehmerInnen einen Einblick, wie der Ausgangspunkt für intermodale Verkehre in alle Welt verläuft. Am Containerstandort genossen die Teilnehmer den spektakulären Ausblick auf imposante Containerkrane, endlos lange Containerlager und riesige Frachter voller bunter Container.




METAV 2018

Februar 2018

Im Februar besuchten wir mit einigen unserer Umschulungsgruppen die internationale Messe für Technologien der Metallverarbeitung METAV in Düsseldorf. Hier konnten wir uns über das breite Spektrum der Fertigungstechnik informieren und richtungsweisende Investitionen zur Ergänzung unserer Ausbildungswerkstatt tätigen. Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.


KAoA Einblicke

Januar 2018

Im Rahmen von KAoA konnten wir im Rahmen von Praxiskursen Schüler und Schülerinnen Einblicke in die Berufswelt Theater ermöglichen. Die SuS sollten eine Wahrnehmung von Situationen innerhalb einer Szene entwickeln, Impulse voneinander aufnehmen und Emotionen in Spielsituationen ausdrücken. In einem weiteren Teil der Praxiskurse fertigten die Schüler und Schülerinnen ihre eigenen Theatermasken.


Weiterbildungslehrgang

Dezember 2017
Bild

Im Dezember startete unser Vorbereitungskurs für die externe Prüfung zum Maschinen- und Anlagenführer (IHK) u.a. für Mitarbeiter aus den Unternehmen Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG und Breukmann GmbH &Co. KG. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg.




Exkursion UPS Paket-Sortierzentrum am Flughafen Köln-Bonn

Oktober 2017

Unsere Umschulungsgruppe Fachkraft für Lagerlogist informierte sich über moderne Logistikdienstleistungen, die von UPS am Flughafen Köln/Bonn für den europäischen Markt angeboten werden.

Am Flughafen Köln/Bonn betreibt UPS ein internationales Paket-Sortierzentrum,in dem sämtliche Sendungen für oder aus Europa umgeschlagen werden. Die Sortierkapazität beträgt seit März 2014 190.000 Sendungen pro Stunde, wobei die Hauptsortierzeit zwischen 23.00 und 2.30 Uhr liegt. Jede Nacht fliegen 37 Flugzeuge das UPS Air Hub Köln/Bonn an.

Der UPS Air HUB wurde 1986 eröffnete und verfügt über mehrstöckig verlaufende Paketbänder mit einer Länge von etwa 3,5 Kilometern. Nach Erweiterung der Anlage erhöht sich die Förderbandläe auf insgesamt 7,5 Kilometer. Das Transportsystem der gesamten Anlage wird in der zweiten Ausbaustufe mit Paketvereinzelung und Paketsortierung rund 40 Kilometer umfassen.

Das Gebäude ist ca. 75.500 m² groß und mit 6.000 Motoren und Antrieben ausgestattet. Ca. 2.100 Mitarbeiter beschäftigt UPS an diesem Standort.




Staplerschulung unserer Umschulungsgruppe

August 2017

Auf den Fotos sehen Sie unsere Lehrgangsteilnehmer beim Erwerb des Flurförderfahrzeugscheins. Für die Praxisausbildung standen unterschiedliche Staplertypen zur Auswahl u.a. Hubmaststapler, Schwerlaststapler, Schubmaststapler, Kommissionierstapler und Seitenstapler.


Hightech-Schulungszentrum in W-Heckinghausen eröffnet!

Juli 2017

Wuppertal – Am 04.07.2017 um 15:00 Uhr findet in den Räumen der Konzept Bildung und Services GmbH die Eröffnung des 1. Wuppertaler Haas Technical Education Center (HTEC) statt. Es ist das 105. Haas Technical Education Center (HTEC) in Europa und das zehnte in Deutschland.

HTEC ist eine anerkannte Bezeichnung, die Haas für Schulen mit hervorragender CNC-Ausbildung verwendet.

Die beiden Geschäftsführer der Konzept Bildung und Services GmbH, Frank Dieckmann und Albert Hagemann, erklären: „Wir haben ein Lernumfeld geschaffen, auf das unsere Schulungsteilnehmer und Mitarbeiter gleichermaßen stolz sind. Mit Haas haben wir einen verlässlichen Partner gefunden, der es uns ermöglicht, Weiterbildungsangebote auf Hightech-Niveau anzubieten.“

Die Veranstaltung wird eröffnet durch den Rektor der Bergischen Universität, Herrn Prof. Dr. Lambert T. Koch und durch einen Repräsentanten der Firma Haas. Die Veranstaltung endet um ca. 16:30 Uhr.

Einladung als PDF zum downloaden. Bericht des IHK Magazins Bergische Wirtschaft. Artikel von Hass TEC.


Weiterbildungslehrgang

Juni 2017
Bild

Der Wuppertaler Zangenhersteller Knipex startet ab Juni eine Weiterbildungsmaßnahme, mit der auch der zukünftige Fachkräftebedarf gedeckt werden kann. 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter starten bei der Konzept und Services GmbH einen Prüfungsvorbereitungslehrgang zum Maschinen- und Anlagenführer/in (IHK). Ein Teil der Weiterbildungskosten wird über das Programm der Agentur für Arbeit "WeGebAu" finanziert.


Girlsday 2017

Mai 2017



Tag der Ausbildung

April 2017

Schüler und Schülerinnen einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme informierten sich über neue Produktionsverfahren in der Metallindustrie. Sie erhielten Einblicke in die Themen 3 D Rapid Prototyping und CNC Technik.
Besonders die junge Dame konnte überzeugen. Sie konstruierte am PC mit Hilfe einer CAD-Software ein Übungsstück mit ihren Initialen. Das Highlight war natürlich als sie anschließend das Teil auf unserem 3-D Drucker ausdruckte und in den Händen hielt.
Die jungen Herren auf den Fotos beschäftigten sich bevorzugt mit den CNC Maschinen.


3D-Netzwerk

März 2017

Die Konzept Bildungs und Services GmbH ist nun Mitglied in Deutschlands stärksten 3D-Anwendernetzwerk. Dieses Netzwerk ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung Solingen. Ziele der Initiative sind das Vorantreiben der gemeinsamen Nutzung von Informationen sowie Know-How und Kapazitäten zur Additiven Fertigung (3-D Druck) am Standort Solingen und Umgebung, um somit wirtschaftliche Vorteile für die Netzwerkteilnehmer zu erzielen. Dabei soll Transparenz über die vorhanden Kapazitäten hergestellt werden sowie eine verstärkte Einbindung weiterer Unternehmen erfolgen.


Weiterbildungsprämien

Februar 2017

Die Arbeitsagenturen und die Jobcenter weisen darauf hin, dass eine erfolgreiche Teilnahme an einer Umschulung mit einer Weiterbildungsprämie belohnt werden kann.

Wenn Sie ab dem 1.8.2016 mit einer Umschulung beginnen, können Sie Weiterbildungsprämien erhalten. Die Prämien werden für das Bestehen von Zwischen- und Abschlussprüfungen gezahlt:
Die Prämie für das Bestehen der Zwischenprüfung beträgt 1.000 Euro. Voraussetzung ist, dass in den jeweiligen Berufsgesetzen oder Ausbildungsverordnungen eine Zwischenprüfung festgelegt ist. In Berufen mit gestreckter Abschlussprüfung (z.B. im Bereich der industriellen Metall- und Elektroberufe) gilt für die Prämienzahlung der erste Teil der Abschlussprüfung als Zwischenprüfung.
Die Prämie für das Bestehen der Abschlussprüfung beträgt 1.500 Euro.
Um die Prämie zu erhalten, müssen Sie Ihrer Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter einen Nachweis über das erfolgreiche Bestehen einer Zwischen- und Abschlussprüfung vorlegen (z.B. durch Vorlage einer Zeugniskopie).
Berücksichtigen Sie aber bitte, dass eine Prämienzahlung nur möglich ist, wenn die Umschulung in einem Ausbildungsberuf erfolgt, für den eine Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren festgelegt ist.